logo
Video



Der Fernbus Suchmaschinen Vergleich

Kaum ein anderes Verkehrsmittel hat sich unter den Studenten so schnell etabliert wie der Fernbus. Kein Wunder! Denn mit dem Fernbus reist man nicht nur sehr günstig, sondern hat auch noch jede Menge Komfort und auf so gut wie allen Verbindungen kostenloses Internet. Das sind unschlagbare Argumente, die kaum ein anderes Verkehrsmittel zu bieten hat.
Aber wie findet man am schnellsten den richtigen Fernbus? Welcher Anbieter ist der günstigste und welcher der schnellste? Was zahlt ihr für Gepäck oder Fahrräder?
Um sich darüber einen Überblick zu verschaffen, gibt es einige Vergleichsportale.
Aber auf welchem Portal findet man am besten seinen Fernbus? Welche Vergleichsseite bietet die besten Informationen?

Wir haben für euch den Test gemacht und fünf Fernbus Suchmaschinen auf Herz und Nieren getestet.

Der Test

Getestet haben wir die folgenden fünf Suchmaschinen:

  •  busliniensuche.de
  •  buszentrale.org
  •  checkmybus.de
  •  fahrtenfuchs.de
  •  fernbusse.de

 

Getestet haben wir auf folgende Merkmale:

  •  Funktionalität
  •  Übersichtlichkeit
  •  Informationsgehalt
  •  Design

 

In jeder Kategorie konnten die Seiten max. 5 Punkte erreichen – also insgesamt 20 Punkte.

Das Ergebnis

  1.  Buszentrale.org: 18 Punkte
  2.  Fahrtenfuchs.de: 15 Punkte
  3.  Checkmybus.de: 12 Punkte
  4.  Fernbusse.de: 11 Punkte
  5.  Busliniensuche.de: 10 Punkte

 

 

Die Bewertung

Buszentrale.org

Funktionalität:

Übersichtliche Startseite. Von der Buchungsmaske wird man direkt zu den Suchergebnissen weitergeleitet. Die Weiterleitung erfolgt schnell und ohne große Wartezeiten.
3 Punkte

Übersichtlichkeit:

Auf der Startseite gibt es zwei zentrale Elemente. Die Buchungsmaske und ein nettes Video, dass sich jeder anschauen sollte, der noch nie mit dem Fernbus gefahren ist. Die Suchergebnisse sind klar strukturiert und werden direkt im sichtbaren Bereich angezeigt. Auch hier ist eine Übersicht integriert, wer der günstigste Anbieter und welches die kürzeste Fahrt ist. Die Fahrt ist direkt buchbar.
5 Punkte

Informationsgehalt:

Von der Startseite aus kann man zu den Kategorien „Beliebte Städte“, „Busverbindungen“ und „Busunternehmen“ navigieren. Unter „Beliebte Städte“ findet man Informationen über die Lage der Fernbus Haltestelle, Geheimtipps, was man in den jeweiligen Städten besichtigen kann und sogar Partylocations, die man besucht haben sollte.
Unter „Busunternehmen“ findet man wirklich ausführliche Informationen über die Busunternehmen.
Direkt auf der Startseite findet man zwei Icons, von denen man zu einem Haltstellen-Finder geleitet wird. So kann man direkt zu seiner Haltestelle navigieren. Das zweite Icon vergleicht die Busanbieter in Sachen Komfort. Hier gibt es zu jedem Anbieter ausführliche FAQ.
5 Punkte

Design:

Ansprechendes Design. Ein kompletter Gegensatz zu den anderen Webseiten, die alle im schlichten Weiß daher kommen. Außerdem gibt es ein paar Features mit denen man spielen kann.
5 Punkte

Fahrtenfuchs.de

Funktionalität:

Über die Suchmaske gelangt man direkt zu den Suchergebnissen. Die Suchergebnisse werden mit einer kleinen Verzögerung geladen, aber das fällt in diesem Fall kaum auf. Gibt es keine Fahrt zu den gewünschten Orten, werden Orte in der näheren Umgebung des Zielortes angezeigt.
4 Punkte

Übersichtlichkeit:

Die Seite ist sehr übersichtlich. Es befindet sich auf der Startseite im sichtbaren Bereich nur die Suchmaske. Die Suchergebnisse werden klar strukturiert dargestellt. Allerdings besitzt jedes Ergebnis für sich etwas zu viel Information, was etwas ablenkt aber nicht weiter schlimm ist. Verwirrender ist es, dass einem nicht nur Fahrten zum Zielort angezeigt werden sondern auch Fahrten zu Zielen in der Nähe.
4 Punkte

Informationsgehalt:

Es gibt Informationen über die einzelnen Anbieter, die aber nicht sehr detailliert sind. Man kann auch Informationen über die verschiedenen Busbahnhöfe erhalten. Einziges Manko: Die Informationen verstecken sich am unteren Ende der Seite.
4 Punkte

Design:

Schlichtes Design. Optisches Highlight ist die Straßenkarte als Hintergrundbild auf der Startseite. Ansonsten weiß auf grau.
3 Punkte

Checkmybus.de

Funktionalität:

Über die Suchmaske wird man direkt zu den Suchergebnissen weiter geleitet. Hier muss man eine geringe Wartezeit in Kauf nehmen, bevor die Suchergebnisse erscheinen. Leider wurden uns für manche Teststrecken keine Ergebnisse angezeigt, wo auf anderen Seiten Ergebnisse kamen.
3 Punkte

Übersichtlichkeit:

Klar strukturierte Seite. Auf der Startseite steht die Suchmaske im Fokus. Die Suchergebnisse sind klar dargestellt
5 Punkte

Informationsgehalt:

In den Suchergebnissen findet der User ganz einfach alle Informationen, die nötig sind. Mehr ist auf der Seite nicht zu finden.
1 Punkt

Design:

Schlichtes Design aber ansprechend. Optisches Highlight ist das Bild hinter der Suchmaske.
3 Punkte

Fernbusse.de

Funktionalität:

Von der Startseite gelangt man direkt zu den Suchergebnisse. Allerdings ist auf der Startseite die Strecke Hamburg Berlin schon eingetragen, die man erst mal löschen muss. Auch hier muss man etwas warten bis die Suchergebnisse erscheinen. Diese Seite hat nur einige Anbieter im Angebot dafür aber die wichtigsten.
3 Punkte

Übersichtlichkeit:

Wenn man auf die Seite kommt, wird man direkt mit Werbung konfrontiert, die schon etwas ablenkt. Man muss sich erst mal etwas orientiert, damit man findet, was man sucht. Wenn man zu den Suchergebnissen gelangt, merkt man zunächst keinen Unterschied zu der Startseite, außer dass jetzt noch mehr Werbung eingespielt wird. Erst wenn man scrollt, werden die Suchergebnisse sichtbar und mit ihnen noch mehr Werbung. Insgesamt wirkt die Seite etwas überladen.
2 Punkte

Informationsgehalt:

Auch wenn man es auf den ersten Blick nicht glauben mag, bietet die Seite viele Informationen. Zu jedem Anbieter gibt es Informationen wie Streckennetz, Haltestellen und Verbindungen. Allerdings muss man sich umständlich durchklicken und hat jederzeit das Gefühl, dass man den Anbieter bewerten soll.
4 Punkte

Design:

Schlichtes Design, weiß auf grau mit ein paar blauen Elementen. Insgesamt wirkt die Seite etwas überladen und altbacken.

2 Punkte

Busliniensuche.de

Funktionalität:

Übersichtliche Startseite. Man wird direkt zu den Suchergebnissen weitergeleitet. Hier kann es unter Umständen etwas dauern bis alle Ergebnisse geladen sind, da manche Ergebnisse nachgeladen werden. Das Highlight: sogar anbieterübergreifende Umsteigemöglichkeiten werden angezeigt. Buchen muss man die jeweiligen Teilabschnitte dann aber einzeln.
4 Punkte

Übersichtlichkeit:

Auf der Startseite steht die Suchmaske im Vordergrund. In den Suchergebnissen fällt als erstes auf das man mit Werbung konfrontiert wird, die einen wenig von der eigentlichen Thematik der Seite ablenkt. Die Suchergebnisse an sich sind fast ausschließlich außerhalb des sichtbaren Bereiches. Der wird für Werbung und für den günstigsten Preis und die beste Fahrzeit genutzt. Welche das genau ist, kann man nicht so richtig nachvollziehen, vor allem wenn es eine „Umsteigeverbindung“ ist. Erst danach kommen die Suchergebnisse.
3 Punkte

Informationsgehalt:

Der Informationsgehalt auf der Seite ist relativ dünn. Man kann von der Startseite zu einer Karte navigieren, die alle Haltestellen in Europa anzeigt. Hier kann man auf das jeweilige Icon der Stadt drücken um sich seine Haltestelle in einer Karte anzeigen zu lassen. Unter dem Punkt „Busunternehmen“ bekommt man eine Übersicht aller Unternehmen. Die Informationen, die man hier erhält, sind relativ dürftig. Bestenfalls kann man sich direkt zum Anbieter durchklicken.
Busliniensuche.de bietet dem User die Möglichkeit an sich über ein Forum zu informieren und auszutauschen.
2 Punkt

Design:

Die Seite kommt schlicht daher. Weiß auf grau mit ein paar blauen Elementen.
1 Punkt

Fazit

Überraschend war für uns, dass der Marktführer busliniensuche.de abgeschlagen auf dem letzten Platz gelandet ist.
Ihren Sinn und Zweck, eine Reise mit dem Fernbus zu suchen und zu finden erfüllen alle Suchmaschinen. Auf www.fahrtenfuchs.de kann man sich Haltestellen in der Umgebung anzeigen lassen, auf www.busliniensuche.de ist es möglich sich anbieterübergreifende Umsteigemöglichkeiten anzeigen zu lassen. Der Testsieger www.buszentrale.org kommt aber erfrischend anders daher und bietet außerdem den größten Informationsgehalt.